Anlagenbetreiberwechsel

Sie möchten eine Erzeugungsanlage verkaufen oder kaufen bzw. haben dies bereits getan? Es kommt eine weitere Person (Geschäftspartner, Teilhaber, Ehepartner) als Betreiber der Erzeugungsanlage hinzu oder entfällt? Oder die Firmenbezeichnung ändert sich aufgrund einer Umfirmierung?

 

 

Ihr Ansprechpartner

Der Anlagenbetreiber ändert sich aus anderen Gründen? Dann rufen Sie uns einfach an. Ihren zuständigen Ansprechpartner finden Sie hier .

Die folgenden Unterlagen benötigen wir für die Änderungen des Anlagenbetreibers:

Vereinbarung zum Anlagenbetreiberwechsel

Über die Vereinbarung teilen Sie uns alle relevanten Informationen zu dem Anlagenbetreiberwechsel mit. Ihr Vorteil: Sie haben alle notwendigen Angaben auf einen Blick und sind durch die beidseitige Bestätigung rechtlich abgesichert.

Steuernummer und Bankverbindung

Diese Angaben benötigen wir vom (neuen) Anlagenbetreiber für die Vergütung des eingespeisten Stroms. Informationen zu den gesetzlichen Fördersätzen finden Sie unter anderem auf www.erneuerbare-energien.de  , www.bundesnetzagentur.de  oder www.bmu.de  .

Hinweis: Bei Unklarheiten zu Steuernummer oder Steuersatz wenden Sie sich bitte an das zuständige Finanzamt oder an Ihren Steuerberater.

EEG-Anlagen mit Inbetriebnahme ab dem 1. August 2014: Kopie der Meldebestätigung der Bundesnetzagentur

Änderungen, die den Anlagenbetreiber selbst betreffen (Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse),müssen an das Anlagenregister der Bundesnetzagentur gemeldet werden.

Die Registrierung erfolgt über die von der Bundesnetzagentur zur Verfügung gestellten Formularvorlagen (www.bundesnetzagentur.de).

Angaben zur Ermittlung der EEG-Umlagepflicht

Als Ihr zuständiger Verteilnetzbetreiber sind wir verpflichtet, die EEG-Umlage von den Eigenversorgern in unserem Netzgebiet einzuziehen.

Trifft einer der folgenden Sachverhalte auf Ihre Stromerzeugungsanlage zu?

  • PV-Anlage mit Modulleistung > 7,69 kWp, die zur Eigenversorgung betrieben wird
  • Sonstige EEG/KWKG-Anlage mit installierter elektrischer Leistung > 1 kW, die zur Eigenversorgung betrieben wird
  • Sonstige Stromerzeugungsanlage mit installierter elektrischer Leistung > 1 kW, die zur Eigenversorgung betrieben wird

Wenn ja, benötigen wir die Erstmeldung der Angaben zur Ermittlung der EEG-Umlagepflicht vom (neuen) Anlagenbetreiber. Nutzen Sie hierzu bitte das Formular.


Weitere Informationen rund um die EEG-Umlage finden Sie hier.
 


Hinweis:
Falls Sie Probleme beim Öffnen des Dokuments „Angaben zur EEG-Umlagepflicht“ haben, können Sie diese wie folgt umgehen:

Methode 1:
 Klicken Sie in der oberen Leiste auf „Optionen“ und wählen anschließend „Diesem Host immer vertrauen“ aus.

Methode 2:
 Speichern Sie das Dokument lokal ab, indem Sie einen Rechtsklick auf das Dokument ausführen und „Ziel speichern unter“ auswählen.

Wie geht es weiter?

Bitte senden Sie uns alle notwendigen Formulare zu, damit wir die Änderung schnellstmöglich bearbeiten können. Die für Sie zuständige Netzkundenbetreuung können Sie anhand der nebenstehenden Suchfunktion ermitteln.

Sobald uns alle notwendigen Unterlagen vorliegen, erhält der (neue) Anlagenbetreiber nach Prüfung eine Bestätigung der Änderung. Darin sind die wichtigsten Daten der Erzeugungsanlage enthalten.

Sollten wir noch weitere Angaben benötigen oder Fragen zu Ihren Unterlagen haben, melden wir uns bei Ihnen!

Ihr Ansprechpartner

Ihren Ansprechpartner finden Sie unter Ansprechpartner/EEG .