Nächtlicher Einsatz für ein leuchtendes Volksfest

02. Oktober 2018
 – 
Baumaßnahmen

In der Nacht zum 2. Oktober hat die Stuttgart Netze auf dem Cannstatter Wasen ein defektes Stromkabel erneuert.
 

Etwa 14,5 Kilometer Kabel liegen auf dem Cannstatter Wasen unter der Erde, um die mehr als 400 Anschlussnehmer des Volksfests rund um die Uhr zuverlässig mit Strom zu versorgen. Dass während des Fests ein Fehler auftritt, ist äußerst selten. Am Montag, 1. Oktober passierte jedoch genau das: Bei routinemäßigen Arbeiten auf dem Wasen fiel den Monteuren des Stromnetzbetreibers Stuttgart Netze eine Unregelmäßigkeit im Stromnetz auf. Mit speziellen Messgeräten konnten die Experten schnell die Ursache ausfindig machen, ohne den Boden aufzugraben: Ein 400-Volt-Niederspannungskabel in der Nähe der Fruchtsäule war aufgrund einer defekten Muffe spannungslos. Die Versorgung der Fahrgeschäfte und Buden war dank eines parallel verlaufenden Kabels zwar gewährleistet – wenn nun aber auch dieses ausfallen würde, käme es zu einem Stromausfall in Teilen des Geländes. Und das vor dem Tag der Deutschen Einheit, an dem meist besonders viele Gäste aufs Festgelände strömen.

20181002_SNB_PM_Cannstatter_Wasen_Baustelle (3).jpg
20181002_SNB_PM_Cannstatter_Wasen_Baustelle (4).jpg

Ein defektes Stromkabel während des Festbetriebs zu erneuern, ist aufgrund der Besuchermassen nicht möglich. Also wurden die Arbeiten auf die Nacht von Montag, 1. auf Dienstag, 2. Oktober verschoben. Nachdem die Polizei das Gelände um kurz nach Mitternacht offiziell geschlossen hatte, rückten die Mitarbeiter der Stuttgart Netze und der beauftragten Fremdfirma mit Bagger und Spezialwerkzeug an. Nach der Freischaltung des Kabels gruben sie direkt an der Fehlerstelle eine 4 Meter lange, 1,20 Meter breite und 1,70 Meter tiefe Grube aus. Sie reparierten das Teilstück und verbanden es an beiden Enden mit der noch intakten Leitung. Die Baugrube wurde anschließend wieder provisorisch verfüllt. Dadurch war vom nächtlichen Einsatz schon am Tag danach so gut wie nichts mehr zu sehen – und der Strom konnte wieder zuverlässig fließen.

„Der Wasen kann nun wie gewohnt ohne Einschränkungen weitergehen. Unsere Kollegen haben mit diesem nächtlichen Einsatz wieder einmal bewiesen, wie wichtig unsere Arbeit für ein leuchtendes und pulsierendes Stuttgart ist“, sagt Harald Hauser, Technischer Geschäftsführer der Stuttgart Netze.

Ihr Ansprechpartner

Unser Pressesprecher steht Ihnen bei allen Fragen rund ums Stuttgarter Stromnetz gerne zur Verfügung.

Moritz Oehl
Manager Unternehmenskommunikation
Stöckachstraße 48
70190 Stuttgart
Telefon: